Berichte oder andere aktuelle Informationen aus den Abteilungen

TSV Hohenstaufen : TSV Süßen 3:0
 
2019 noch ungeschlagen!
 
Im 4. Saisonspiel konnten wir 2. Sieg einfahren und behielten so die Punkte auf dem Berg. Mit dem Sieg über Süßen sind wir so 2019 noch ungeschlagen und die Trainingsarbeit konnte endlich Früchte tragen.
 
1. Satz (25 : 22):
Wir fanden nach einer kurzen Findungsphase schnell ins Spiel und konnten uns gegenüber den Gegnern gut behaupten. Die Annahmen waren sehr sicher und so konnten wir auch gute Angriffe ausspielen. Mit viel Geduld und Konzentration bei den Abschlüssen zwingt man den Gegner irgendwann zu Fehlern, was auch eintrat. Unglücklicherweise profitieren wir schon früh in der Partie von einer Verletzung des Gegners. Nach einem Block am Netz kamen er und unser Markus mit den Füßen auf dem Boden auf, wobei sich der Spieler aus Süßen den Knöchel verdreht hatte. Das war das aus für den – nach eigenen Angaben des Trainers – besten Spieler in ihren Reihen. Vielleicht nagte das auch so ein bisschen am Selbstvertrauen von Süßen. An dieser Stelle wünschen wir natürlich eine gute Genesung! Jedenfalls konnten wir uns am Ende durchsetzen und den ersten Satz gewinnen.
 
2. Satz (25 : 11):
Überraschend deutlich konnten wir den zweiten Satz gewinnen. Sichtlich irritiert von der Verletzung war bei dem Gegner irgendwie der Wurm drin. Nach längeren Aufschlagserien von Flo oder auch von Markus bewirkten auch die Auszeiten nichts. Wir blieben cool und sehr konzentriert. Hohenstaufen konnte endlich einmal die sonstigen Schwächen beseitigen und auch gefährliche Angriffe schlagen. Tatsächlich wurden einige Punkte durch fehlende Kommunikation und Leichtsinnigkeit verloren, weniger durch eigene Fehler. Sonst hätten wir den Satz auch zu Null gewinnen können.
 
3. Satz (25 : 17):
Auch im dritten Satz konnte Süßen nicht genug Druck auf uns aufbauen und uns nicht am 2. Sieg im 4. Spiel hindern. Unser Stellungsspiel war gut, wir kritisierten uns nicht unnötig gegenseitig, es blieb alles auf einer sportlichen Ebene und die Annahmen wurden immer besser. Auch die Aufschläge gingen nahezu immer in die gegnerische Hälfte, was eigene Fehler vermeiden lässt. Verdient konnten wir auch den 3. Satz nach Hause holen und gewannen somit das Spiel.
 
 
Fazit:
Hohenstaufen geht als klar verdienter Sieger aus dem Dienstagabend. Wenn auch Süßen ein wenig Pech mit der frühen Verletzung eines wichtigen Spielers hatte. Aber dennoch möchte ich unsere Leistung nicht runterschrauben. Das Spiel war schön anzusehen und hat viel Spaß gemacht. Vielen Dank an dieser Stelle an die Zuschauer und Helfer, die uns unterstützten und anfeuerten.

 

SC Weiler : TSV Hohenstaufen                                3:1

Das 2. Saisonspiel beim SC Weiler ging nach gutem Auftakt in die Partie leider verloren und wir müssen weiterhin auf den ersten Sieg warten.

  1. Satz (28 : 30):

Wie das Ergebnis des ersten Satzes schon vermuten lässt, ging es zwischen beiden Mannschaften am

Ende hin und her, doch Hohenstaufen konnte sich am Ende knapp durchsetzen. Nach nervösem

Auftakt in den Satz konnten endlich die Angriff gut ausgespielt werden, was uns zur dominierenden

Mannschaft machte. Zum Schluss wurde es leider doch nochmal spannend und es ging in die PunkteVerlängerung (2 Punkte Vorsprung zum Satzgewinn). Nach minutenlangem hin und her setzten wir uns schlussendlich durch und gingen mit 1:0 in Führung

  1. Satz (25 : 11):

Im 2. Satz war irgendwie der Wurm drin. Unerklärlicherweise war der Satz schnell entschieden und wir konnten die Aufschläge und Angriffe der Gegner nicht mehr richtig annehmen. Ganz klar und hochverdient gewann Weiler diesen Satz und glich somit aus.

  1. Satz (25 : 15):

Die schlechten Annahmen und harmlosen Angriffe konnten auch im 3. Satz nicht besser gemacht werden und so ging dieser ebenfalls verdient an den Gegner.

  1. Satz (25 : 20):

Zum Schluss kämpften wir uns nochmal richtig ran, aber auch der letzte Satz des Abends ging an die Gastgeber. Sie fühlten sich schon als sichere Sieger, konnten aber den Sack nicht zumachen. Also kamen wir nochmal auf 4 Punkte an sie heran, bis unsere Kraft schwand.

Fazit:

Der SC Weiler gewann die Partie, wenn auch nach holprigem Start verdient und konnte den TSV Hohenstaufen schlagen. Wir müssen an den sicheren Annahmen und druckvollen Angriffen arbeiten, dann wäre auch in Weiler mehr drin gewesen. Wir versuchen im nächsten Spiel den ersten Sieg einzufahren.

 

   
© TSV Hohenstaufen