Berichte oder andere aktuelle Informationen aus den Abteilungen

... ist eine spannende und abwechslungsreiche Mannschaftssportart. Volleyball zählt zu der Gruppe der Rückschlagspiele. Zwei Mannschaften mit jeweils sechs Spielern stehen auf einen durch ein Netz geteiltes Spielfeld. Ziel des Spiels ist es, den Volleyball über das Netz auf dem Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte zu spielen und zu verhindern, das Gleiches dem Gegner gelingt.

Wer Spaß an diesem Mannschaftssport hat, ist hier genau richtig. Ballführung, Regeln und alle andere Fertigkeiten für den Match werden hier beigebracht.

Jugend-Volleyball aber auch das Erwachsenentraining freuen sich immer auf Neugierige und Sportbegeisterte, die uns im Training besuchen und mit machen wollen.

Wir trainieren in der TSV Turnhalle und bei Sonnenschein und gutem Wetter sind wir gerne auf unserem vereinseigenen Beachvolleyballfeld am Sportplatz in Hohenstaufen.

Infos über Aktionen, Ausflüge und Veranstaltungen geben wir hier rechtzeitig bekannt.

Wir freuen uns auf Euch!

Abt. Volleyball

Unser Bereich  „Jugend-Volleyball“ hat sich zu unserer großen Freude sehr stark entwickelt. Viele Jugendliche trainieren regelmäßig dienstags (ab 19.00 Uhr) unter der professionellen Anleitung von Silas Seyfang und Matthias Ulrich, die zusammen mit dem Abteilungsleiter Dennis Übele die ganze Abteilung in allen Belangen toll betreuen. Wer Spaß an dem abwechslungsreichen Sport hat, einfach vorbei kommen, - unsere Übungsleiter freuen sich sehr über jeden Zuwachs. Unser Mitglied Luna Profis, sehr aktiv in der Jugend-Volleyballmannschaft, hat auch neben dem Sport spannende Interessen. Sie engagiert sich als Chefredakteurin der Schülerzeitung am Hohenstaufen Gymnasium. Luna nahm deshalb am 147. Jugendpressekongress in Rostock teil und möchte diesen selbstverständlich sehr gerne gewinnen. Wir wollen sie hierbei unbedingt unterstützen. Mit diesem  Artikel, der schon viel journalistisches Gespür zeigt, ging sie an den Start.

Bericht über den 147. Jugendpressekongress in Rostock

Engagement und Führungsverantwortung ist, wofür young leaders steht und sich die young leaders GmbH schon seit längerer Zeit einsetzt. Auch beim 147. Jugendpressekongress in Rostock, bei Laage, gaben sie 125 ehrenamtlich engagierten Schüler/innen und Studierende von 15 bis 20 Jahre, aus ganz Deutschland, wieder die Chance, einen Medienalltag zu durchleben. Dabei konnten sie hinter die Kulissen der Luftwaffe im Fliegerhorst bei Laage schauen, indem sie selbstständig Interviews vorbereiteten. Während dem Wochenende wurden sie von vielen erfahrenen Teamern unterstützt, begleitet und in einer Jugendherberge direkt am Strand untergebracht.

Am ersten Abend, als alle erschöpft von ihrer meist langen Anreise waren, erwartete man sie mit einem Essen in der Jugendherberge und allen wichtigen Informationen.

Am ersten Arbeitstag wurden sie in ihre Arbeitsgruppen geführt und arbeiteten in diesen mithilfe von Journalisten und Redakteuren ein Konzept aus. Sie hatten das Ziel, die young leaders in das wirkliche Medienleben einzuführen.

Das „ Webmag “ Team produzierte eine Website mit Videos, Interviews, Fotos und Berichten. Etwas Gedrucktes durfte nicht fehlen, dafür war die PR-Zeitung da, die über Nacht gedruckt wurde und so am nächsten Tag druckfrisch gelesen werden konnte. Hier wurde auch von Interviews mit Soldaten aus unterschiedlichen Bereichen berichtet. Damit die Redakteure einen Einblick in das echte Redaktionsleben bekommen, wurden die Fotos von einem professionellen Fotografen geschossen. Die letzte Gruppe, das TV-Magazin, erstellte gemeinsam mit dem Studioleiter des Bayrischen Fernsehens und Journalist, Stephan Mayer, eine 10-minütige Sendung in der über die verschiedenen Arbeitsgruppen und verschiedenen Berufsbereiche der Bundeswehr berichtet wurde. Damit auch hier das echte, professionelle TV-Leben vorgestellt wird, wurde sie von einem qualifizierten Kamerateam begleitet. Alle Teilnehmer des Jugendpressekongress hatten die Chance mit Soldaten, Kommandeuren und Fluglehrern der Bundeswehr ein Gespräch zu führen und Antworten auf ihre selbstständig erarbeiteten Fragen zu bekommen. So hatten sie die Möglichkeit, auch etwas über deren Beruf zu erfahren und eventuell für die spätere Berufswahl zu nutzen.
Den anstrengenden aber auch aufregenden Tag ließ man bei einem gemütlichen Presseabend mit einer Schifffahrt in Warnemünde, bei leckerem Essen und super Gesellschaft ausklingen. Nun hatte man Zeit, sich Warnemünde genau anzuschauen und war für die Rückkehr, pünktlich zur Nachtruhe, selbstverantwortlich.

Bevor sich die young leaders wieder auf den Weg nach Hause machten, wurden nochmals alle Produkte der Arbeitsgruppen präsentiert und mit Begeisterung angenommen. Außerdem hatte man an diesem Morgen die Chance, bei einer Infobörse verschiedenen Journalisten aus unterschiedlichen Branchen Fragen zur Person oder dem Beruf zu stellen.

Die Teilnehmer konnten auf diesem Kongress sehr viele Erfahrungen sammeln und haben einen guten Einblick in den Medienalltag bekommen. (von Luna Profis)

Viel Erfolg für den Wettbewerb wünscht der TSV Hohenstaufen!!

   
© TSV Hohenstaufen